„Dort gibt es alles im Überfluss“  (4. Mose 14)

„Das Leben ist ungerecht“, habe ich oft zu meinen Kindern gesagt, als sie klein waren.  Damit wollte ich sagen: Findet euch damit ab, dass es nicht immer total gerecht im Leben zugeht. Gerade Kinder hätten oft gerne eine Goldwaage. Beim Verteilen des Kuchens schauen sie genau hin, ob das Geschwisterkind nicht ein Stück bekommt, das ein klein bisschen größer ist als das eigene. Dann streiten sie und lernen dabei sich zu behaupten, zu verhandeln und Kompromisse zu schließen. Manchmal sagen sie dann auch: „Ich habe zu viel“ und geben den anderen etwas ab. Kinder üben sich in dieser Weise in Gerechtigkeit.

Und wir als Erwachsene? Auch wir leben vom Vergleichen. Auch wir wollen oft das Gleiche haben wie unsere Nachbar:innen oder Freund:innen ohne uns zu fragen, ob es das für uns Passende ist. Für das Leben gibt es keine Goldwaage. Da ist es wichtiger zu fragen: Was brauche ich wirklich? Was passt zu mir? Manchmal sagt man vielleicht auch: „Ich habe genug“, weil man sich ausreichend versorgt fühlt und genug Dinge besitzt. Man fängt an zu verschenken und abzugeben, zu teilen, man gibt aus dem Überfluss.

Von den Kindern können wir lernen, dass es etwas gibt, wovon wir nie genug haben sollten: Das ist die Neugier. Neugierig zu bleiben hält jung. Neugierig sein auf die Vielfalt des Lebens, auf die Unergründlichkeit der Welt ist spannend. Neugierig bleiben auf das Unbekannte, auf das, was anders ist. Der Kontakt damit eröffnet immer wieder neue Einblicke in das Leben. Auch sich selbst erlebt man dadurch immer wieder anders. Neugierde steckt an. Wer hat, gibt aus seinem Überfluss. Ich wünsche Ihnen, dass Sie bis zum letzten Tag Ihres Lebens neugierig bleiben dürfen. Dann würden Sie in dem Land leben, von dem es in der Bibel heißt, dass dort Milch und Honig fließen.

Es grüßt Sie Ihre Pastorin Uta Jacobs

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.