Evangelisch-Lutherische

MATTHIAS-CLAUDIUS-KIRCHENGEMEINDE

 

 

Liebe Suchsdorferinnen,

Es kann immer wieder Situationen im Leben geben, in denen wir uns einsam und verlassen fühlen. Manchmal sind wir von Menschen umgeben und fühlen uns dennoch allein gelassen. Einiges muss auch jeder und jede für sich selbst bewältigen. Verantwortung können wir nicht immer delegieren: Verantwortung für unser eigenes Leben, aber auch für die Menschen, die uns anvertraut sind -sei es in der Familie, der Nachbarschaft, auf der Arbeit. Schon für unser eigenes Leben gut zu sorgen fällt uns nicht immer leicht. So vieles stürmt auf uns ein. Und dann auch noch all den Menschen um uns herum wertschätzend zu begegnen, kann eine Herausforderung bedeuten: Wir sind doch alle so verschieden! Mir persönlich hilft da im Alltag meine Beziehung zu Gott. Im Gebet sage ich ihm alle meine Unsicherheiten und erfahre Hilfe. Der Monatsspruch für April (Mt 28,20b) ist mir dabei eine Hilfe; er lautet:

Jesus Christus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Karfreitag werden wir daran erinnert, dass Jesus unser menschliches Leben geteilt hat, sogar bis zum Tod. Was für eine Liebe! Und Ostern möchte uns daran erinnern, dass diese Liebe nicht einmal an der Grenze des Todes Halt macht. So wünsche ich allen ein Osterfest der Liebe.

Prädikantin Liebers
© 2019 Matthias-Claudius-Kirchengemeinde
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen