Evangelisch-Lutherische

MATTHIAS-CLAUDIUS-KIRCHENGEMEINDE

 

 

Ein Nest nur

Leben heiß weiterziehen,

dein Haus ein Nest nur

gebaut aus zerbrechlichen Halmen,

kein Dach, das den Regen fernhält,

keine Lampe gegen das Dunkel in dir.

 

Ein Nest nur, über dem doch

Der Himmel offen steht

Und du gelegentlich

einen Stern entdeckst,

der dich in ferne Fremde lockt.

                  -Tina Willms-

 

Ein neues Jahr lässt uns immer neue Vorsätze fassen, lässt uns überlegen: Was brauche ich wirklich? Was wünsche ich mir? Wovon lebe ich, innerlich und äußerlich? Das Gedicht von Tina Willms macht deutlich, wie fragil Leben ist, wie zerbrechlich der so sicher scheinende Alltag. Da kommt Sehnsucht auf, etwas festhalten oder dicht machen zu wollen.

Aber gerade das „Haus auf Zeit“, das Provisorische, Leben ohne eine Regensicheres Dach lässt uns in den Nachthimmel schauen und einen funkelnden Stern zu uns sprechen. Vielleicht hält er eine Verheißung für uns bereit.

Ich wünsche Ihnen viele neue gute Erfahrungen im Jahr 2022,

Ihre Pastorin Uta Jacobs

 

© 2022 Matthias-Claudius-Kirchengemeinde

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.