Evangelisch-Lutherische

MATTHIAS-CLAUDIUS-KIRCHENGEMEINDE

 

 

Herbstandachten kurz & knapp

 

Herbstandacht kurz & knapp zum 17.10.2021

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus begleite Sie auf all Ihren Wegen!

Hier ist nicht Jude noch Grieche, hier ist nicht Sklave noch Freier, hier ist nicht Mann noch Frau; denn ihr seid allesamt einer in Christus Jesus.

Galater 3, 28

Rassismus – das ist ein großes Wort. Ein schwieriger Begriff und ein komplexes Thema. Wo fängt Rassismus an? Wenn Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe beleidigt werden? Wenn sie Gewalt erfahren? Oder schon dann, wenn man in Film und Fernsehen immer nur Menschen mit heller Hautfarbe sieht?

Auf diese Fragen eine Antwort zu finden, ist nicht leicht. Aber es wird leichter, wenn man mit anderen darüber spricht.

Wo fängt Rassismus an? Ich glaube, Rassismus fängt beim Unterscheiden an. Dann, wenn wir sagen: Weiße sind so und Schwarze sind ganz anders. Wenn wir in anderen Menschen nicht mehr unsere Mitschülerin oder unseren Nachbarn sehen, sondern nur die Türkin oder den Polen. Natürlich gibt es Unterschiede zwischen den Menschen. In der Hautfarbe und in der Herkunft. Aber eben auch in Bezug auf Schuhgröße, Lieblingsessen oder Allergien. Teilen wir die Menschheit nach Schuhgrößen und Haarfarben ein? Nein. Warum also in Hautfarben? Vielleicht liegt es einfach daran, dass unsere Gesellschaft das so macht. Dass uns schon ganz früh erzählt wird, dass Lena weiß und Jaboah schwarz ist.

Und was sagt Gott dazu? Was steht in der Bibel? Das genaue Gegenteil. Das fängt schon im ersten Kapitel der Bibel an, im Schöpfungsbericht. Da heißt es:

Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau. (1. Mose 1, 27)

Menschen sind unterschiedlich. Jeder und jede ist einzigartig. Und trotzdem sind wir alle Gottes Bild. Das kann man einerseits vom Aussehen her verstehen. Wenn alle Gottes Bild sind, dann kann man sich Gott mit jeder Hautfarbe vorstellen. Als alten weißen Mann oder junge schwarze Frau. Als Araber oder Japanerin, als Finnen oder Spanierin. Gott ist eben vielfältig.

Oder man sagt, dass Gott einer ist und nicht alles gleichzeitig sein kann. Dann sind wir Gottes Bild nicht durch unsere Hautfarbe, unsere Herkunft oder unser Geschlecht – sondern einfach dadurch, dass wir Menschen sind. Mit Hoffnung und Liebe, Fehlern, Scheitern und Trotzdem-Weitermachen. Mit guten und schlechten Tagen. Dann ist es das, was wirklich zählt.

Wir kommen alle von Gott. Wir alle tragen Gott in uns. Und wenn man der Bibel glaubt, gehen wir eines Tages wieder zu Gott. Auch dann gelten alle diese Unterscheidungen nicht mehr. So schreibt es Paulus an die Galater: Hier ist nicht Jude noch Grieche, hier ist nicht Sklave noch Freier, hier ist nicht Mann noch Frau; denn ihr seid allesamt einer in Christus Jesus (Galater 3, 28). Paulus meint damit den Himmel, die neue Welt, die kommt.

Doch auch jetzt können wir uns dafür einsetzen, Gott in allen Menschen zu sehen und Rassismus zu überwinden.

 

Lied  Sister, Carry On

  Text: Carolyn McDade (1982) Melodie: Carolyn McDade (1982)

1. Sister, carry on. / Sister, carry on.
    It may be rocky and it may be rough, but sister, carry on.
2. Brother, don’t lose the dream, / brother, don’t lose the dream.
    Don’t sell out for no short time again, / sister, don’t lose the dream.

 

Gebet:

Gott,

Gib uns den Mut, unsere Perspektive zu wechseln und eine eigene Meinung zu bilden.

Gib uns die Kraft, auch andere Perspektive zu sehen und zu respektieren.

Lass uns Wege finden, Rassismus und Ausgrenzung in unserer Welt zu überwinden.

Und lass uns diese Wege nicht nur finden, sondern auch gehen.

Amen.

Segenswunsch:

Es segne uns

Gott, unsere Schöpferin, die uns vielfältig nach ihrem Bilde schuf,

Jesus Christus, unser Bruder, der sich den Unterdrückten und Ohnmächtigen zuwendet,

und der Heilige Geist, der uns Kraft schenkt, Brücken zu schlagen und Frieden zu finden. Amen.

Tim Eggers (Kirchenmusiker)
&
Rebecca Jacobs (Büroassistentin)


Sie finden alle früheren Andachten im "Archiv der Andachten" zum Nachlesen!


 

© 2021 Matthias-Claudius-Kirchengemeinde

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.